Team Spirit-Training

Trainingsstand beim Team Spirit-Training:

Mit dem zweiten Termin im Schwimmkanal am letzten Sonntag konnten einige meiner Athleten ihre Fortschritte direkt auf dem Bildschirm verfolgen, auch schnelle Sets verhalfen ihnen und mir als Trainer zu Bestandsaufnahmen vor dem Beginn der Wettkämpfe.

Für die anderen „neuen“ Athleten war es auch ein Highlight, sich selber schwimmen zu sehen, Wasserlage, Zugausführung, Druckphase soweit vorhanden ;)… all das ist plötzlich anders, als es sich im Waser anfühlt. Da „meckert“ die Trainerin jedes Mal und man fragt sich, warum, denn das Gefühl, etwas verbessert zu haben, ist ja vorhanden. Jetzt kam die „Wahrheit“ sozusagen auf den Bildschirm und plötzlich haben sie mich als Trainerin verstanden.

Solche Aha-Erlebnisse sind wichtig und ich kann wirklich vielen sehr empfehlen, sich bei mir für den nächsten Termin anzumelden, sei es, um überhaupt Aufnahmen von sich im Wasser zu erhalten oder sogar schon die Form zu testen mit individuellen Schwimm-Sets.

Hier möchte ich nochmals auf das Special für den 70.3 Ironman Rapperswil von Martin und Roy hinweisen, welches am 26.05.17 im Schwimmkanal stattfindet.

Meldet euch direkt mit diesem link an

http://personal-triathloncoach.com/store/product/racepace-rapperswil-ironman-703-termin-265

https://www.facebook.com/events/1124913760948506/

und schwimmt eure Wunschzeit/Bestzeit, damit z. B am 11.06.17 auf den 1,9 km nichts dem Zufall überlassen wird!

Damit nicht genug, es gibt schon für die „off-Season“ ab Mitte/Ende Oktober einen Termin für das beliebte Schwimm-Weekend in Tenero. Also schnappt euch einen der wenigen freien und begehrten Plätze, viele sind schon gebucht.

Auch gibt es in der Ruhephase mehrere Angebote zur Kraftentwicklung, Beweglichkeit und Koordination, damit ihr gut gerüstet in den Herbst/Winter starten könnt. Hier folgen in Kürze neue Informationen, bei Interesse oder Fragen sendet mir aber gern eine Mail.

Viel Erfolg und Spaß beim Start in die jetzige Wettkampfphase und bleibt gesund!

Iris

Tenero Schwimmcamp Nummer 2 war ein voller Erfolg

Nun ist auch wieder eine Woche her, das zweite  Schwimmcamp im CST http://www.cstenero.ch,  die „Früchte“ werden ab jetzt und in der Saison „geerntet“. Mit 11 motivierten Sportlern war es für mich als Trainerin besonders schön, die Einheiten zu leiten, angefangen mit einem abendlichen Schwimmen am Freitag. Das Wetter meinte es besonders gut und so konnten einige von uns am Samstag nach der ersten Schwimmlektion aufs Rad steigen und die Sonne Tessins geniessen. In der Zwischenzeit waren wir anderen jedoch auch fleissig, auf der Laufbahn absolvierten sie ein kleines Technikprogramm mit Videoaufnahmen. Auch wenn die Technik am Ende etwas versagte, die Athleten liefen nun technisch „sauberer“ und können dieses hoffentlich auch in ihr Training zu Hause integrieren.

Bei der dritten Einheit im Wasser machte ich Aufnahmen unter und auch über Wasser, die wir abends zusammen angeschaut und diskutiert haben. Einzelne Korrekturen und Tipps können bei mir jederzeit per mail „abgeholt“ werden.

Insgesamt schwammen fast alle 5 Einheiten bis zum Sonntagnachmittag, dazwischen war eine Lektion in der Halle gespickt mit Kraft, Koordinationsübungen, Core und Streichung/Yoga am Ende.

Die kurze „Auszeit“ im Tessin kommt einem trotz körperlicher Anstrengung wie ein kleiner Urlaub vor, wird man doch bei Vollpension zweieinhalb Tage lang umsorgt. Ich möchte mich herzlich bei allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen bedanken und freue mich auf das nächste Mal, vielleicht schon im Oktober 2017 (Anmeldungen über meine homepage hier oder per email sind willkommen, bitte schnell schauen, da wenige Plätze vorhanden sind).

Sportliche Grüsse Iris

 

Schwimmkanal die 1.

Erster Termin mit ITS-Training im Schwimmkanal in Horgen

Heute waren von 10 bis 14 Uhr 11 Athleten plus ich als Triathlon- und Schwimmtrainerin im noch einzigen Schwimmkanal in der Schweiz und vor Ort Martin als akkreditierter Trainer und Berater.

Die Erfahrungen, gegen einen Strom anzupaddeln, sind anders als im 25 oder 50m Becken, z.B. braucht man nie zu gucken, ob vorn alles frei ist 😉 und kann sich voll und ganz auf die Technik konzentrieren, Armzug, Rotation, Druckphase u.v.a. mehr, bis die Geschwindigkeit zu hoch wird und die Technik evtl. unsauber. Heute war das Ziel, nach einem lockeren ca. 10-minütigen Einschwimmen, seine Komfortzone zu verlassen und ca. 30“ an der sogenannten Schwelle zu schwimmen. Schnell wird klar warum, bei der folgenden Analyse im 3-D-Format sieht man schonungslos, ob die Kraft fehlt, die Wasserlage unruhig wird, der Zug unsauber ist usw. aber wir haben auch die jeweils individuellen Vorteile besprochen, denn jeder Athlet ist einzigartig und hat andere Stärken.

Im Schwimmkanal können wir auch Schnelligkeit trainieren, mal over-pace schwimmen. Gern könnt ihr euch hierfür bei mir anmelden, ich sammle das bis Ende März und dann plane ich konkret nach Ostern einen neuen Termin für diese Schwimmeinheiten – ca. 30’ pro Athlet.

Bis dahin arbeitet an euren 2-3 Herausforderungen, übt mit den vorgeschlagenen Techniksets und wir sehen uns bald wieder im Schwimmkanal in Horgen!

Sportliche Grüsse

Iris

Grüsse von der Insel

Auch ein Trainer braucht Training….

…deshalb bin ich seit 7 Tagen auf Lanzarote bei ProTrainingTours als Athlet unterwegs. Es ist für mich Premiere mit dem Rennrad (sogar das eigene blieb daheim) und siehe da, es fährt sich leichter mit der Gruppe . Triathlontraining bedeutet Anstrengung, auch schwimmen und laufen kommen da nicht zu kurz. Trotzdem ich “nur“ 9 Tage bleibe, brauche ich zwischendrin einen Ruhetag, an dem aber schwimmen auf dem Programm steht. Es gibt tolle Fachvorträge, bei denen jeder immer etwas mitnehmen kann.

Die von Ralf Ebli erstellten und etablierten Trainingspläne bieten allen Athleten sehr gute Reize, so dass einer top Saison nichts im Wege steht. Beherzigt man auch die Entlastungstage und Core-Einheiten, sollten alle gesund in die Wettkämpfe starten können.

Gestern fuhren wir zum zweiten Mal El Golfo, wie die Fotos zeigen, mit viel Spass!
Ich habe noch zwei schöne intensive Trainingstage vor mir, freue mich erst einmal auf das Schwimmen im 25m open water pool, danach etwas Schnelles auf dem Rad plus laufen am Ende des Nachmittages. Morgen dann der „lange Kanten“, mal gucken, ob sich die Jungs auf ein paar mehr km einlassen, sie sind ja noch bis Ende der Woche hier und können ihre Königsetappe Mittwoch fahren.

Ich freue mich aber auch schon auf zu Hause, dort beginnt Mittwoch das Bootcamp für mich und schon Donnerstag der neue Technikkurs Schwimmen, evtl. habe ich noch einen Nachmeldeplatz, fragt gern nach!

Soweit aus Costa Teguise, bis bald in Zürich und Umgebung
Iris

Spirit-Training Newsletter März/April 2017

Newsletter März/April 2017:

  • Schwimmkurs Technik ab Donnerstag 09.03.2017 im Hallenbad Opfikon
  • Organisation und Durchführung von Schwimmtests im neuen und bislang einzigen Schwimmkanal schweizweit in Horgen, Ort und Link: http://www.triathloncoach-royhinnen.ch, Standort; Hüttenstrasse 10, 8810 Horgen, Tel: 041 790 72 88 – nächster Termin am Sonntag, 24.03.2017
  • Wochenendcamp Triathlon mit dem Fokus auf Schwimmtechnik (und Ausdauer), Lauf- und Radeinheiten, Kraft- und Stretching im Sportzentrum Tenero im Tessin Ende März /Anfang April
  • Laufseminar für Anfänger und Fortgeschrittene in und um Dielsdorf Anfang April bis Anfang Mai
  • Triathlonseminar für Anfänger und Fortgeschrittene, Beginn Mitte März bis ca. Juni. Als direkte Vorbereitung für den Ironman Zürich (Short und olympische Distanz am Samstag). Das Schwimmen findet in Embrach in der Badi Talegg in Kooperation mit Schwimmschule-Embrach.ch statt.

Bei Interesse meldet euch bitte mit Angabe eurer Wünsche oder Ziele per mail unter info@spirit-traininig.com, es gibt noch freie Plätze!